Rubriken 20.09.2020    Artikel

afn^Script
Aktuell
Amtliche Mitteilungen
ASCII Art
BOESes
Canto
Dependance
Der Nonsige Fortsetzungsroman
Ernährungsberatung
Es war einmal
Grenzgeniales
Kartengrüsse
Kreatives
Lyrics
Mastelsche Ursel
Postingstile
RL-Treffen
Stammtisch
Statistik

 

Artikel suchen:

Aumäuse II

Ralf Wachinger am 17 Jan 2005 19:11:35 GMT:

[schnipp]

Ein wahrer Lesegenuss. Wobei mir einfällt, da gab's ja auch mal die
Geschichte als die schöne Stadt Afnoble von Tyrannen beherrscht wurde.


Es begann so: Eines schönen Tages kam, man weiss nicht mehr genau
woher, D'Andr°angnan geritten. Seine Mission war es, Afnoble im Lande
Atall von der Tyrannei der Atadminieux zu befreien. Diese hatten vor
langer Zeit Besitz von Atall ergriffen und beherrschten es mit harter
Hand. Nur einige wenige waren in der Lage, sich dem zu widersetzen,
sie hatten sich zu diesem Zweck in den Ofner-Forest zurückgezogen, und
harrten dort der Dinge, die da kommen würden.
Ihr Anführer war Ursin Bear, welcher, stark wie ein Bär, seine
Ansichten so zu vertreten wusste, dass einige andere ihm nachfolgten.
Von besonderer Bedeutung war Bruder Happ, die Kämpfer Manos und
Floriamis. Doch es war schwer, sich dem Sheriff und dem Kardinal von
Atall zu widersetzen. Geschosse von Bytes über Bytes, ja sogar
Megabytes ließen sie gegen sie los, doch es nützte nichts, ihr Stärke
war nicht zu brechen. Die holde Lady Barbarian und die kühne Witwe
Bennianna waren auch an ihrer Seite. Die tapferen Frauen hielten
zusammen, wie Burg und Nonsens.
Doch es war aussichtlos. Schon waren die Heerscharen in Afnoble
eingedrungen und standen dicht vor dem Wald, in dem unsere tapferen
Kämpfer lebten...

Und da kam er angeritten, auf seinem edlen Ross Reginaux, mit
gezogenem Ascii-Schwert präsentierte er sich den verzweifelten
Gefährten. D'Andr°agnan war gekommen, um Afnoble von der Knechtschaft
zu befreien. Dies konnte aber nur mittels der Befreiung von Ralfard
Zahlenherz, dem wahren König von Afnoble geschehen.

Während Lady Barbarian sich um D'Andr°agnan kümmerte, versorgte
Bennianna das Pferd und Bruder Happ bereitete das Abendessen zu. Man
setzte sich ans Feuer, um Pläne zu schmieden. Alle waren da: der
erfahrene Manos, der kühne Floriamis, der tapfere Nilios und der
friedliche Merlin mit Helm.

D'Andr°agnan begann damit, Ascci-Schwerter an seine Mitstreiter zu
verteilen. Nilios verließ sich aber eher auf seine Bogen, der
friedliche Merlin mit Helm wollte seinen Zauberstab.

So zog man vor die Festung von Atall um König Zahlenherz zu befreien.
Ein illustrer Anblick bot sich dar. Eine Horde von Gesetzlosen,
bewaffnet mit Ascii-Schwertern stand vor der Burg und forderte die
Freilassung von Ralfard Zahlenherz.

Man lachte sie aus, die Ritter von Atall fürchteten sich nicht vor
Ascii-Schwerten aber sie hatten mit D'Andr°agnan nicht gerechnet.
Schon mit der Frage "sie wollten ausgetaschenrechneterweise (.)(.)
voll-fett-fiese Rinderfettquargeln hinaufrunterwerfen" brachte er sie
völlig aus dem Konzept. Noch während sie überlegten, machte sich in
Anführer, Danius Buttermann aus dem Staub. Dies nützte unseren
Freunden, denn so gelang es ihnen, in die Burg einzudringen und König
Ralfard aus dem Verließ zu befreien. Ursin Bear fiel vor ihm auf die
Knie und sprach: "Mein König, ihr seid befreit! Befreit jetzt mit uns
den Rest von Atall und wir werden wieder in Frieden leben können!"

Der König aber antwortete: "So sei es, mein tapferer Ursin, so sei es.
Aber nur dann, wenn du mir versprichst, dass deine Gefährten künftig
nicht mehr so viele Bytes herumschießen!"

Alle waren ob dieses Vorschlages glücklich und zufrieden und so lebten
sie fürderhin in Ruhe und Eintracht in Afnoble zusammen unter der
weisen Führung von König Zahlenherz und seinem engsten Vertrauten
Ursin Bear!

Sponsored by: Regina
Datum: 18.01.2005

Rubrik: Grenzgeniales
Eichhof
Wer Moshes nachmacht ...
Nostalgie
Karl-Otto und Henry
Gedanken zum Wochenede
Erwünschte Werbung
Vendi laus amoris, paxe, trixe, caputisse
Ode an Keyboard und Maus (ausgemustert)
Der Hex-Thread
Aumäuse II
Aumäuse I
42 und andere schöne Zahlen
Der Alltag eines Netzwerkadministrators
Regina lässt Haare
Radio Eriwan
BÖSEr Nonsens, made in CH
Manomann 2004-07
Mannomann_2004_08
Die Gruselgeschichte
TKP vs. kaltes Bier
Ballermann
OT-Wahrscheilich langweilig...
Wie man beim Formulieren unschlagbar wird
10 Dinge
Wie man von Bayern nach Österreich gelangt
Also sowas!
Mano ist schuld!
Tastatur-Thread
Ö-Bezug
RfD leicht gemacht
Bericht zum AFN-Treffen vom 10.03.2001
Homunculus Politicae -
Ein Silvester-Maerchen

Es muss einmal gesagt sein
Der Hecht
Das Lotterleben der Pinguine