Rubriken 18.07.2019    Artikel

afn^Script
Aktuell
Amtliche Mitteilungen
ASCII Art
BOESes
Canto
Dependance
Der Nonsige Fortsetzungsroman
Ernährungsberatung
Es war einmal
Grenzgeniales
Kartengrüsse
Kreatives
Lyrics
Mastelsche Ursel
Postingstile
RL-Treffen
Stammtisch
Statistik

 

Artikel suchen:

Canto il Cuba - Teil I

Thomas Kranke haute folgendes in die Tasten:

>[Noncenzio]
>> >> > >> >> > >>Der Fidel geht bald in Pension
>> >> > >> >> > >>was hat er dann wohl für eine Passion?
>> >> > >> >> > >>Vielleicht züchtet er Petersilie
>> >> > >> >> > >>und zwischendurch mal eine Lilie.
>[Babsy]
>> >> > >> >> > >Nein, ich glaub, das macht er nicht,
>> >> > >> >> > >guck doch mal in sein Gesicht,
>> >> > >> >> > >ich denke, das er wird versuchen,
>> >> > >> >> > >zu backen einen schoenen Kuchen.
>[Kreszenzia]
>> >> > >> >> > Ist Fidel erst in Pension,
>> >> > >> >> > kauft er sich einen Lampion.
>> >> > >> >> > Diesen hängt er auf im Garten,
>> >> > >> >> > zündet drin die Kerze an,
>> >> > >> >> > kaum kann er es mehr erwarten,
>> >> > >> >> > fängt der Ruhestand erst an.
>[Thommy]
>> >> > >> >> Ist Fidel endlich pensioniert,
>> >> > >> >> was meint Ihr, ob er sich geniert,
>> >> > >> >> im Schaukelstuhl auf der Veranda
>> >> > >> >> zu schaukeln? Ob er lieber dann da
>> >> > >> >> am Krueckstock durch die Lande zieht
>> >> > >> >> und pfeift sein Revoluzzer-Lied?
>> >> > >> >> Ja, wird er gar die Puste haben,
>> >> > >> >> und Tunnels zu den Amis graben?
>[Noncenzio]
>> >> > >> >Über die Amis rümpft er die Nase,
>> >> > >> >wie sonst wegen übelriechenden Gase.
>> >> > >> >Niemals würde er einen Tunnel dorthin graben
>> >> > >> >eher will er Guantanamo wiederhaben.
>[Kreszenzia]
>> >> > >> Doch die Sache wird nicht leicht,
>> >> > >> viel Marines, das Meer nicht seicht,
>> >> > >> und Fidel ist kein guter Schwimmer,
>> >> > >> davon hat er nicht viel Schimmer.
>> >> > >> Nimmt sich lieber 'ne Havannah,
>> >> > >> denn Zigarren rauchen kann er.
>[Noncenzio]
>> >> > >Mit der Zigarre geht es ihm ja blendend,
>> >> > >aber - als verschrumpfte Zigarren-Leiche endend?
>> >> > >Das traue ich dem Fidel nicht zu,
>> >> > >nein, er legt sich anders zu Ruh.
>> >> > >Zuerst ein wenig die Revolution preisen,
>> >> > >dann vielleicht sein Land bereisen,
>> >> > >um sich vom Volk bejubeln zu lassen,
>> >> > >trotz Cubas ziemlich leeren Kassen.
>[Kreszenzia]
>> >> > Ja, Fidel reist von Stadt zu Stadt,
>> >> > und eilet flott voran.
>> >> > Und Jubelrufe finden statt,
>> >> > wo man ihn sehen kann.
>> >> > Doch schau, dort hinten, ganz im Eck
>> >> > s'ist wahrhaft ein Geheimversteck,
>> >> > do hocken zwei Kubaner
>> >> > die klauten die Havannah,
>> >> > an der sie nun genüsslich zieh'n,
>> >> > als hätten sie sie ausgelieh'n.
>[Noncenzio]
>> >> Sie fühlten sich wie die Vornehmen,
>> >> wähnten sich im Himmelreich,
>> >> liessen auch die Verwandschaft teilnehmen
>> >> an diesem frechen Bubenstreich.
>[Thommy]
>> >Doch dann, *KNALLBUMM*, die Explosion
>> >zerfetzt das Dunstgebinde.
>> >Grad sass die Bande noch, und schon
>> >fliegt sie in alle Winde.
>> >Da sitzen sie im Himmelreich,
>> >und singen laut das Liedl
>> >vom ueblen Tabakbombenstreich.
>> >Der Anschlag, der galt Fidel!
>[Kreszenzia]
>> Oh nein, o weh, die Menschen toben,
>> und stürmen durcheinander.
>> Die Funken sprüh'n, und ganz weit oben
>> da sammelt ein Verwandter,
>> den Arm, ein Bein, die Nas', das Ohr
>> von seinem Schwager selig ein,
>> und denkt: "Was war er für ein Tor"
>> Nehme nie, was ist nicht dein!
>
>[Thommy]
>Fidel hat es stets gepredigt: Raub und Diebstahl lohnt sich nicht.
>Wer nur klaut, ist schnell erledigt, endet frueh als Boesewicht.
>Hier in dem speziellen Falle lief es ziemlich heftig ab.
>Alle starben bei dem Knalle, Fidel ueberlebte knapp.
>Und zum Dank, weil ueberlebend, lud er alle Leute ein.
>Ein Glaeschen Wein auf Fidel hebend, feierte nun gross und klein.

[Kreszenzia]
Hui, was für ein Trinkgelage, ach wie schmeckt der Wein doch gut,
ja, viel besser als wie wenn man ihn auch selber zahlen tut.
Fidel, dieser grosse Staatsmann, gönnerhaft und ehrenvoll
breitet aus die grossen Hände, füllt die Gläser nochmals voll.
Und das Volk, es wurde heiter, ja sie lachten immer mehr,
kippten runter von den Tischen, lagen links und rechts umher,
lallten, sangen grosse Lieder auf den Fidel, ihren Mann,
dieser wiederum war bieder, ekelte sich dann und wann.

Sponsored by: Regina und so ;-)
Datum: 27.08.2002

Rubrik: Canto
Bauernregeln
Manohaare in der Kiste
Manohaar graut II
Der Buttermann-Song
Manohaar graut
Canto del Xmas 04
Canto del Mano
Canto del pesce / del mare
Canto Sommer 2004 - Teil 2
Gesamtcanto Sommer 2004
Gesamtcanto Teil VIII
Canto del Dan
Canto del Diego
Der Weihnachtsmann kommt in den Knast
Gesamtcanto Teil VII
Gesamtcanto Teil VI
Gesamtcanto Teil V
Gesamtcanto Teil IV
Canto della Rationaria
Der Gesamtcanto
Gesamtcanto Teil III
Gesamtcanto Teil II
Gesamtcanto Teil I
Canto il Cuba - Teil III
Canto il Cuba - Teil II
Canto il Cuba - Teil I
Canto del Kiff
Stabiges
Aus 2Zeilern werden 4Zeiler
Mal wieder nonsensig
Live your life!
Canto del dag°
Canto 2002-IV
Canto 2002-III
Canto 2002-II
Canto del aft
Canto del Deo
[Non-Sense] Canto Animalis
Canto del Andromeda
Mal etwas andreas
Ansteckung
Canto del aft
Canto 2002-I
Nachtragend
ofn Canto - Die Fortsetzung
Nachtragende haben schwer zu schleppen
Ode an den Durst
Der Regenwurm
Besuch des hanibalischen Lektors
Gedicht von Regina und André°
Geier Sturzflug
Canto 2001